WD-Magazin - Livestyle und Business

WD- Magazin

Lifestyle. Business. Allgäu. Alpenraum.

WOHNEN

Produkte. Stories. News.

Freizeit

Reisen. Kultur. Events.

Business

Unternehmen. Tipps. Stories.

Slider

Grödens Schönheit genießen!

Ein Interview mit Beludei-Gastgeber Luis Schenk

- Anzeige -

Es ist nicht nur dieser einzigartige Blick über Langkofel, Saslong-Abfahrt, Sellagruppe und Cir-Spitzen, welche das ganz spezielle Flair des Dorfhotel Beludei in St. Christina im Grödnertal ausmachen. Das Panorama rundet vielmehr das tolle Gesamtkonzept eines auf der Sonnenseite Grödens gelegenen 4-Sterne-Superior Hotels ab, das gerade jetzt im Sommer und Herbst auch für Outdoor-Begeisterte das perfekte Umfeld bietet. Wir sprachen mit Hoteldirektor Luis Schenk über Gröden, Wandern und anschließendem Verweilen und Relaxen im Beludei.

wd: Herr Schenk, Val Gardena-Gröden startet jetzt so langsam in die Sommersaison. Was sind die Vorzüge der Region speziell auch in den warmen Monaten?

Luis Schenk: Das Grödnertal ist in den letzten Jahrzenten vor allem wegen perfekt präparierten Pisten und atemberaubenden Winterlandschaften bekannt und beliebt geworden. Meiner Meinung nach sind jedoch die Sommer- und Herbstmonate die schönsten in unserem wundervollen Tal. In den Dolomiten zu wandern gibt einem ein Gefühl von Freiheit, Naturverbundenheit und innere Ruhe. Dieses Gefühl kann man auch nicht leicht beschreiben, man muss es selber erlebt haben.

wd: Das Dorfhotel Beludei gilt in seiner nun dritten Sommersaison schon lange nicht mehr nur als Geheimtipp, sondern hat sich als absoluter Top-Spot in Gröden entwickelt. Was macht euer Hotel so besonders?

Luis Schenk: Danke für Ihr Kompliment Herr Reiser, wir haben sicherlich viele Top-Hotels in Gröden, deshalb hat sich unser Tal auch einen Namen gemacht. Wir vom Dorfhotel Beludei geben unser Bestes, jedem Gast eine unvergessliche Zeit zu schenken. Was uns so besonders macht? Bei unserer geringen Zimmeranzahl ist der persönliche Bezug zu unseren Gästen unsere große Stärke. Bei uns ist kein Gast eine Nummer, in anderen Worten wollen wir bewusst das Gegenteil vom Massentourismus darstellen. Viel Wert legen wir außerdem auf unsere Küche und auf die Regionalität unserer Produkte.

wd: Worauf legen Sie als Hoteldirektor in Bezug auf Ihre Gäste besonders wert?

Luis Schenk: Wie gesagt ist es mir wichtig, dass unsere Gäste sich bei uns wohlfühlen und mit einer tollen Erinnerung vom Hotel und sein Team heimkehren können.

wd: Gerade Wanderer sind in Gröden sehr gut aufgehoben. Gibt es spezielle Routen, die Sie als Einheimischer empfehlen?

Luis Schenk: Eine meiner Lieblingstouren ist über den Col Raiser bis zum Gipfel des Pic-Bergs (360°-Panorama), hinunter zur idyllischen Seurasass-Hütte und letztlich der Abstieg über der Sankt Jakob-Kirche nach Sankt Christina.

wd: Im Hotel bieten Sie auch geführte Wandertouren mit einem eigenen Guide an. Was erwartet die Gäste hier und wo führen die Touren entlang?

Luis Schenk: Von Montag bis Freitag bieten wir geführte Wanderungen, von leicht bis mittelschwierig, an. Am Anfang der Woche sind es eher leichtere Touren, die dann im Verlauf der Woche etwas anspruchsvoller werden. Das schöne dabei ist, dass unser Wanderführer immer einige Insider-Tipps und Geschichten parat hat. Für mich ist es faszinierend und zugleich schön zu sehen, wie oft am Ende der Woche die Tourenteilnehmer in einer tollen Gruppe zusammengewachsen sind. Auch in diesem Falle ist das nur möglich, weil es tendenziell kleinere Gruppen sind, wo auch so manch tolle Bekanntschaften entstanden sind…

Dorfhotel Beludei
Str. Paul 32 | IT- 39047 St. Christina | Trentino Südtirol

Tel.: +39 0471 793 031
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.beludei.com

Das könnte sie zudem interessieren

  • Kein Hochdruck in der Schwangerschaft

    Kein Hochdruck in der Schwangerschaft

    Mineralstoffe können dazu beitragen, Komplikationen zu vermeiden

    Eine Schwangerschaft ohne Komplikationen ist der Wunsch jeder werdenden Mutter. 

  • Stromspeicher als vierte Säule des Energiesystems

    Stromspeicher als vierte Säule des Energiesystems

    Kupfer spielt eine wichtige Rolle bei der Balance unserer Energiesysteme

    Ob bei der Klima- oder der Verkehrswende: Bei einem wachsenden Anteil erneuerbarer Energien im Strommix und einer steigenden Stromnachfrage ...

  • Einmal Tattoo und zurück

    Einmal Tattoo und zurück

    Für die Entfernung unerwünschter Körperbilder wird meist zum Laser gegriffen

    Ob Symbole, Tribals, Schriftzüge, Tiere oder Blumen - Tätowierungen haben sich längst aus der "Seemann/Rocker"-Ecke gelöst und sind in der Mitte der Gesellschaft angekommen ...

  • Schnelles Internet vom Keller bis zum Dach

    Schnelles Internet vom Keller bis zum Dach

    Verändertes Nutzungsverhalten stellt ganz neue Anforderungen an die Vernetzung

    Egal ob man im Home-Office arbeitet oder den PC oder Laptop nur privat nutzt ...

  • Comeback als "It-Bag"

    Comeback als "It-Bag"

    Stylische Bauch- und Handytaschen

    Lange war sie von der Bildfläche verschwunden, aber nun erlebt die sogenannte Bauchtasche ein glänzendes Comeback als stylisches "It-Bag" ...

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen