WD-Magazin - Livestyle und Business

WD- Magazin

Lifestyle. Business. Allgäu. Alpenraum.

WOHNEN

Produkte. Stories. News.

Freizeit

Reisen. Kultur. Events.

Business

Unternehmen. Tipps. Stories.

Slider

Wellness und Gourmet auf Südtirolerisch

- Anzeige - | Bildquelle: IDM Südtirol / Helmuth Rier

Südtirol – ein klangvoller Name für eine Region, welche nicht nur durch ihre Gastfreundschaft und die atemberaubende Landschaft das touristische Ziel für viele Menschen aus Süddeutschland ist. Es sind vielmehr auch Wellnessmöglichkeiten oder die Kulinarik, die die Gäste begeistern. 

Südtiroler Produkte bilden eine authentische und naturbelassene Basis für Bäder, Massagen und Kosmetika. Ganzheitliches Wohlfühlen vom Ursprung der Produkte über den Genuss der Kulinarik bis in den Spa-Bereich. Zudem ist Südtirol eine begehrte Gourmet-Destination. Restaurant- und Weinführer küren auch 2018 Südtirols Restaurants und Kellereien mit vielen Auszeichnungen.

Das ganze Jahr hindurch kann man Wellness und Relax in Südtirol erleben. Besonders authentisch sind Anwendungen, Bäder, Massagen und Kosmetika, die aus Südtiroler Natur- oder Qualitätsprodukten hergestellt werden und teilweise auf einer Jahrhunderte alten Bauerntradition beruhen. Selbst die Landschaft und die Natur können zur Erholung, zum Stressabbau, einfach zum Wohlbefinden entscheidend beitragen. So ist es doch erstaunlich, dass die aus Japan „importierte“ Waldtherapie nun ein absoluter Hype sein soll, während man in Südtirol seit Menschengedenken einfach nur vor die Haustüre geht, um sich im Freien zu bewegen und sich hierbei wohl zu fühlen. Also wäre Südtirol somit der Wohlfühl-Outdoor-Tempel schlechthin, denn im kleinen Alpenland südlich des Brenners gibt es an die 114 verschiedene Waldarten, die 50% der Oberfläche (also über 3.700 qkm). Aber es gibt nicht nur den Wald. Das besondere an Südtirols Wohlfühl-Programmen ist die Einbindung der in der Natur verfügbaren Ressourcen. Alle Südtirols Wellnessangebote im Überblick: www.suedtirol.info/de/erleben/wellness-entspannung

Einige Daten rund ums Wohlfühlen in Südtirol:

ca. 500 Wellnesshotels und Wellnessbauernhöfe (im Vergleich: 300 Ostschweiz, 80 Trentino, 380 Tirol); 10 Hotels mit Medical Wellness, 50 Kräuterbetriebe, 25 Schafwolle Verarbeitungsbetriebe, 3 Produzenten von ätherischen Ölen, 2 Thermen, 20 Heu- und Wasserbäder, 5 Saunahersteller, 17 Kosmetikunternehmen, 20 Unternehmen im Wellness- & Spa-Bereich.

Sterne, Hauben und Gläser

Südtirol ist neben allen Wellness-Angeboten „die“ Gourmetdestination schlechthin. Die kleine Alpenregion kann sich im Jahr 2018 wiederum mit vielen Sternen, Hauben und Gläsern schmücken, wie keine andere Destination. Mit 26 Michelin-Sternen für 19 Restaurants (heuer zum ersten Mal mit einem 3-Sterne-Restaurant), mit 88 Haubenrestaurants, 27 3-Gläser-Weinen und 29 Weinen mit Höchstbewertung in der Guida L‘Espresso setzt sich Südtirol an die absolute Gourmetspitze.

Auch für die Zukunft wird bereits gesorgt. Bei den Berufsweltmeisterschaften in Abu Dhabi im Oktober 2017 hat sich der 21-jährige Thomas Tutzer aus dem Sarntal bei Bozen nicht nur die Goldmedaille als Koch geholt, wobei er sich gegen 43 Köchen aus ebenso vielen Nationen durchgesetzt hat, sondern wurde er auch noch mit „Best of Nation“ (höchste Punktezahl) ausgezeichnet. Thomas Tutzer ist derzeit Azubi im Hotel Bad Schörgau im Sarntal und hat den Sternekoch Egon Heiss als Lehrmeister.

Auch in italienischen Weinführern, wie Veronelli, Vinibuoni, Slow Wine, Bibend, Doctor Wine und AIS/Vitae, sind die Südtiroler ausgezeichnet. Insgesamt gab es 190 Auszeichnungen für Weine, aber es wurden auch 59 Kellereinen und Weingüter prämiert. Die drei erfolgreichsten sind: Kellerei Terlan mit 14 ausgezeichneten Weinen, Kellerei Tramin mit 13 Weinen und Weingut Tiefenbrunner mit 9 Weinen. Der „Oscar der Weine“ mit den meisten Auszeichnungen geht an den Müller Thurgau Feldmarschall von Fenner 2015 vom Weingut Tiefenbrunner. Mehr zum Südtiroler Wein unter: www.suedtirolwein.com

Alle Informationen zu Südtirol erhalten Sie unter: www.suedtirol.info

Das könnte sie zudem interessieren

  • Kein Hochdruck in der Schwangerschaft

    Kein Hochdruck in der Schwangerschaft

    Mineralstoffe können dazu beitragen, Komplikationen zu vermeiden

    Eine Schwangerschaft ohne Komplikationen ist der Wunsch jeder werdenden Mutter. 

  • Stromspeicher als vierte Säule des Energiesystems

    Stromspeicher als vierte Säule des Energiesystems

    Kupfer spielt eine wichtige Rolle bei der Balance unserer Energiesysteme

    Ob bei der Klima- oder der Verkehrswende: Bei einem wachsenden Anteil erneuerbarer Energien im Strommix und einer steigenden Stromnachfrage ...

  • Einmal Tattoo und zurück

    Einmal Tattoo und zurück

    Für die Entfernung unerwünschter Körperbilder wird meist zum Laser gegriffen

    Ob Symbole, Tribals, Schriftzüge, Tiere oder Blumen - Tätowierungen haben sich längst aus der "Seemann/Rocker"-Ecke gelöst und sind in der Mitte der Gesellschaft angekommen ...

  • Schnelles Internet vom Keller bis zum Dach

    Schnelles Internet vom Keller bis zum Dach

    Verändertes Nutzungsverhalten stellt ganz neue Anforderungen an die Vernetzung

    Egal ob man im Home-Office arbeitet oder den PC oder Laptop nur privat nutzt ...

  • Comeback als "It-Bag"

    Comeback als "It-Bag"

    Stylische Bauch- und Handytaschen

    Lange war sie von der Bildfläche verschwunden, aber nun erlebt die sogenannte Bauchtasche ein glänzendes Comeback als stylisches "It-Bag" ...

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen